Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Skip to main content
We strive to make our website accessible and enjoyable for all users, however if there is informations you cannot easily access, please call a Salomon customer service agent at customer-phone-number or contact us through the contact form
Tips

Finde die Produkte und hole dir alle Tipps, die du für deinen Sport brauchst.

<span>Siebengebirge</span>

Running in Siebengebirge

Running in Siebengebirge

Filter events
Erlebnisse
Workshop Trail
25.10 2020
HowToTrailrun Workshop - Siebengebrige
Workshop Trail
01.11 2020
HowToTrailrun Workshop - Siebengebrige 2
Workshop Trail
24.11 2019
Trail Running Workshop Siebengebirge
Workshop Trail
Trail Running Workshop Siebengebirge
Siebengebirge Sonntag 24.11.2019 All levels
12 Verbleibende Plätze
Workshop Trail
17.11 2019
Trail Running Workshop Siebengebirge
Workshop Trail
Trail Running Workshop Siebengebirge
Siebengebirge Sonntag 17.11.2019 All levels
14 Verbleibende Plätze
Workshop Trail
10.11 2019
Trail Running Workshop Siebengebirge
Workshop Trail
Trail Running Workshop Siebengebirge
Siebengebirge Sonntag 10.11.2019 All levels
21 Verbleibende Plätze
Workshop Trail
03.11 2019
Trail Running Workshop Siebengebirge
Workshop Trail
Trail Running Workshop Siebengebirge
Siebengebirge Sonntag 03.11.2019 All levels
25 Verbleibende Plätze
Workshop Trail
20.10 2019
Trail Running Workshop Siebengebirge
Workshop Trail
Trail Running Workshop Siebengebirge
Siebengebirge Sonntag 20.10.2019 All levels
25 Verbleibende Plätze

Die Streckenführungen in Siebengebirge

Lazy loaded image

Petersberg.15er

Niveau Confirmé

15 km 800 D+

  • 30%
    Path
  • 10%
    Asphalt
  • 20%
    Single Track
  • 40%
    Forest
Ihr werdet es zu Beginn der Workshops hören. Diese s.g. 15er, Runde durch das Siebengebirge sollte von Traileinsteigern aufgeschoben werden. So beginnt es, wie hier so üblich, gleich mit einem Aufstieg von ca. 150 Metern um die Wolkenburg hinauf auf den Geisberg. Da euch die Guides zwar zu Techniktipps Rede und Antwort stehen, hier aber eher erfahrenere Läufer mitlaufen werden, fallen die Workshop-“Pausen“ erfahrungsgemäß eher kurz aus. Kein Hexenwerk und kein Wettkampf, das möchten wir an dieser Stelle trotzdem erwähnen. Nun folgt ein Downhill hinunter über die s.g. Seufzerbrücke (findet heraus warum sie so heisst) und dann, ihr werdet uns hassen, ein „Aufstieg“ zur Rosenau. Wer hier „durchläuft“, der hat unseren Respekt verdient! Kreuz und Quer über den Nonnenstromberg kann man noch ein paar „Körner“ lassen, um sich beim Abstieg auf einem Teil des Rheinsteigs zum Koster Heisterbach etwas zu entspannen. Das ist auch nötig. Wir sagten es bereits: hier folgt - Schlag auf Schlag - einem Downhill ein weiterer Aufstieg und so weiter. So geben wir unser Letztes hinauf zum Petersberg auf dem Dollendorfer Bittweg, um auf der anderen Seite einen Großteil des Bittwegs hinunter ins und durchs Nachtigallental zu brettern. Gleich dahinter liegt dann schon unser Zielpunkt. Abklatschen. Trinken. Glücklich sein.
GPS-Streckenführung downladen
Lazy loaded image

Ofenkaulen.5er

Niveau

5 km 200 D+

  • 30%
    Path
  • 10%
    Asphalt
  • 20%
    Single Track
  • 50%
    Forest
Nach dem Start am Lemmerzfreibad Parkplatz wärmen wir uns erst einmal mit dem Aufstieg hinauf ins Siebengebirge oberhalb der Drachenburg auf. Auf diesen ersten Abschnitten werden die ersten Workshop-Inhalte während kleiner Stopps vermittelt. Weiter in Richtung des legendären Milchhäuschens starten wir, kurz nach der verlockenden Gastronomie, in einen atemberaubenden Downhill vorbei an den „Ofenkaulen“ bis hinunter an den Fuß des Petersbergs. Beim Laufen bergab, über diesen Trail muss jeder Schritt gut überlegt werden. Achtet hier besonders auf die Tipps der Guides. Unten, am Fuß des Petersbergs, laufen wir diesen ein Stück hinauf, schauen uns eine versteckte Lagune an und finden uns dann wieder auf einem Teil des, vor Ort so bekannten, Bittwegs. In einem wunderschönen Bogen durchlaufen wir das Nachtigallental zurück zum Ausgangspunkt unserer Runde durch das Siebengebirge.
GPS-Streckenführung downladen
Lazy loaded image

Nonnenstrom.10er

Niveau Intermédiaire

10 km 600 D+

  • 30%
    Path
  • 10%
    Asphalt
  • 30%
    Single Track
  • 40%
    Forest
Gleich zu Beginn der Runde durch das Siebengebirge folgt, wie hier so oft, ein Aufstieg. Es wird also günstigerweise der Laufapparat gleich aufgewärmt. Hinauf zur Aussicht auf die Drachenburg und weiter zum Milchhäuschen kann man sich gleich mit den Besonderheiten des Naturparks vertraut machen. Bis hierhin wird es schon die ersten Workshop-Inhalte durch euren Guide geben. Hört gut zu, denn hinter dem Einkehrhaus beginnt ein wilder Trail. Wir laufen auf den Schallenberg und Geisberg, nur zwei der über 50 Berge und Anhöhen im Siebengebirge, und downhillen bis über die s.g. Seufzerbrücke. Findet heraus warum sie so heisst, dann wisst ihr was euch erwartet. Hinter ihr geht es auf dem Rheinsteig gleich wieder hinauf in Richtung Nonnenstromberg. Spätestens hier solltet ihr alle Tipps aus eurem Guide zu Trailrunning-Techniken herausgekitzelt haben. Denn nach einem Exkurs hier oben im amtlichen Naturwaldreservat stürmen wir den Petersberg, um ihn gleich wieder auf dem legendären Bittweg hinunter ins Nachtigallental zu verlassen. Wer bei diesem ständigen auf und ab nicht ins Schwitzen gerät, sollte die längere Runde wählen. Denn nach dem Tal sind wir schon wieder am Ausgangspunkt dieser wunderschönen Runde durch das Siebengebirge.
GPS-Streckenführung downladen