Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Skip to main content
We strive to make our website accessible and enjoyable for all users, however if there is informations you cannot easily access, please call a Salomon customer service agent at customer-phone-number or contact us through the contact form
Tips

Finde die Produkte und hole dir alle Tipps, die du für deinen Sport brauchst.

Wie stellst du deine Langlaufbindung richtig ein?

 

Um den Bedürfnissen von Allround-Skilangläufern gerecht zu werden, sind nun verstellbare Langlaufbindungen auf dem Markt erhältlich. Was ist ihr Zweck? Was macht sie für Langläufer interessant? Wie funktionieren diese Bindungen und haben sie einen Einfluss auf die Wahl der Langlaufschuhe? Hier erklären wir alles Wissenswerte über diese Neuheiten im Bereich Skilanglauf-Bindungen.

Was sind verstellbare Langlaufbindungen?

Verstellbare Bindungen ermöglichen es dir, die Position der Bindung auf den Ski zu ändern. Dank ihres Systems aus Schiene und Rasterung ist es einfach, die Bindung auf dem Ski nach vorne oder hinten zu verschieben. Du benötigst weder Werkzeug noch musst du neuen Löcher bohren!
 

Warum solltest du eine verstellbare Langlaufbindung verwenden?

Beim klassischen Skilanglauf fördert die Bindung je nach Schneebedingungen und technischem Laufkönnen entweder das Gleit- oder das Steigvermögen der Ski. Sie macht deine Ski widerstandsfähiger und vielseitiger, ohne ihre Performance zu beeinträchtigen.
--- Entdecke unsere Bindungen für den Classic-Skilanglauf für IHN | für SIE

Das Verschieben der Bindung nach hinten fördert das Gleiten, während eine Position weiter vorne bewirkt, dass die Felle oder die Steigzone mehr Grip im Schnee haben.

Auch beim Skating kann man durch eine verstellbare Bindung die Charakteristik der Ski verändern. Eine weiter vorn am Ski positionierte Bindung verleiht dir mehr Stabilität während der Gleitphase. Eine weiter nach hinten verschobene Bindung steigert hingegen die Manövrierfähigkeit der Ski.
--- Entdecke unsere Bindungen für Skating-Ski für IHN | für SIE

Schieben Sie die Langlaufbindung auf
Langlaufbindung ziehen


Wie funktionieren verstellbare Langlaufbindungen?

Es gibt mehrere verstellbare Systeme, abhängig von der Bauweise der Bindung.

Für Salomon Prolink Shift-Bindungen:

  • Öffne den Verriegelungshebel.
  • Drücke den weißen Marker zur Seite, um die Bindung zu entriegeln.
  • Finde die richtige Rastposition für deine Schuhgröße durch Verschieben der Bindung auf dem Ski nach vorne oder hinten.
  • Verriegle die Bindung, indem du den Hebel schließt.

 

Für diesen verstellbaren Bindungstyp brauchst du keine speziellen Langlaufschuhe. Deine Schuhe müssen nur zu deinem Langlaufstil (klassisch oder Skating) passen und mit deiner Bindung kompatibel sein. Für die Auswahl des richtigen Schuh/Bindungs-Systems kann dieser Artikel hilfreich sein.

Salomon Prolink Shift-Bindungen