Skip to main content
We strive to make our website accessible and enjoyable for all users, however if there is informations you cannot easily access, please call a Salomon customer service agent at customer-phone-number or contact us through the contact form
Tips

Finde die Produkte und hole dir alle Tipps, die du für deinen Sport brauchst.

Im Frühjahr/Sommer 2019 stellte Salomon seine neue patentierte NSO-Technologie vor, die mit Hilfe von Ferninfrarot-Reflexionen (F.I.R) bei der Reduzierung von Muskelermüdung hilft.Es ist das Ergebnis von acht Jahren Forschung und Entwicklung mit Physiologen und Sportlern. NSO (ausgesprochen „enso“) steht im Japanischen für das Wort „Kreis“ und ist Ausdruck für Gleichgewicht. Aber wie funktioniert es und warum sollte man es in der Bekleidung verwenden?

Die Geschichte beginnt im Jahr 2010, als der Physiotherapeut, Ernährungsberater und Akupunkteur Arnaud Tortel auf eine Studie stieß, in der die Frage erörtert wurde, wie Ferninfrarot-Reflexionen (FIR) möglicherweise bei der Körperhaltung, dem Gleichgewicht und der motorischen Kontrolle helfen könnten. Tortel, langjähriger Physiotherapeut des Salomon International Trailrunning-Teams, war der Meinung, dass die FIR deshalb vielleicht dazu beitragen könnten, die Ermüdung von Laufsportlern zu reduzieren.

WAS SIND FERNINFRAROT-REFLEXIONEN (F.I.R.)

Ferninfrarot-Reflexionen sind Teil des Infrarot-Strahlenspektrums und werden von der Sonne und vielen verschiedenen Steinen und Metallen, aber auch vom menschlichen Körper ausgestrahlt. Bestimmte Mineralien können diese ausgestrahlte Energie auch reflektieren. Das Potenzial der Ferninfrarotstrahlen und ihre positiven Eigenschaften haben ihren Ursprung in der asiatischen Heilmedizin und werden weltweit vielfach eingesetzt.
Das Zurückstrahlen der FIR in den Körper kann eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen haben.
Einige gängige medizinische Anwendungen der FIR-Therapie liegen in der Heilung von Narbengewebe (z. B. bei Verbrennungsnarben), der Reduzierung von Muskelkater, Muskelkrämpfen und der Linderung von rheumatoider Arthritis. FIR haben auch eine heilende Wirkung sowohl bei artikulären als auch muskulären Beschwerden, wenn sie auf exakten „Trigger“-Punkten des Körpers angewendet werden.

F.I.R. EROBERT DIE WELT DES SPORTS

In Zusammenarbeit mit mehreren Sportlern von Salomon (u. a. Kilian Jornet und Emelie Forsberg) und dem Salomon-Bekleidungsdesigner Serge Chapuis begann Tortel, die Mineral-Metallic-Patches zu testen, die man heute bei vielen Profi- und Freizeitläufern sieht. Tortel brachte die Patches im Jahr 2014 als Teil seiner Marke Active Plus 4U auf den Markt. Sein Ziel war die Übertragung der Vorteile dessen, was im medizinischen Bereich getan wurde, auf die Sportbranche.

WIE FUNKTIONIERT DAS?

Die patentierte NSO-Technologie basiert auf der Oxydo-Reflexion. Die Patches enthalten Mineral-Metalloxide (MMO) und wirken wie ein Hohlspiegel. Sie absorbieren die zellulären photonischen Emissionen und leiten sie auf dem gleichen Weg wieder auf den Körper zurück. Das heißt, die Zellen des Körpers erhalten Energie zurück, die sie kennen und verarbeiten können. Diese Konzentration körpereigener Infrarotstrahlen aktiviert die zugrunde liegende Mikrozirkulation. Die Positionierung der Patches auf identifizierten Schlüsselpunkten des Körpers erhöht die Wirksamkeit der Maßnahme. Zum Beispiel zur Linderung von Muskel-, Gelenk- und Bandschmerzen.

STUDIEN ÜBER FERNINFRAROT-REFLEXIONEN

Die Studie „Bioceramic fabrics improve quiet standing posture and handstand stability in expert gymnasts“ wurde im Jahre 2015 durchgeführt, um herauszufinden, ob biokeramische Gewebe einen Einfluss auf die Haltungskontrolle haben und die Haltungsstabilität verbessern können. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass tatsächlich ein solcher Einfluss besteht. Auf Grundlage dieser Ergebnisse bemühte sich Salomon um die Anwendung dieser Vorteile auf Sportaktivitäten, insbesondere auf Ausdauersportarten wie Laufen.

Active Plus 4U führte Umweltstudien durch, um festzustellen, wie sich die Menschen mit dieser neuen Bekleidung fühlen. Tortel und seine Partner führten unter der Kontrolle eines unabhängigen Labors Studien mit 110 Personen über einen Zeitraum von 14 Testtagen durch. Nach einer siebentägigen Nutzung gaben 93 Prozent der Testpersonen an, dass sie den positiven Effekt der Kleidung in Bereichen mit Beschwerden spürten. Um die Ergebnisse zu bestätigen, wurden auch Pflaster ohne Mineral-Metalloxide auf Testpersonen angebracht.
Nur 11 Prozent dieser Personen fühlten sich von diesem Placebo positiv beeinflusst.

Active plus 4U led environmental studies to determine how this new apparel made people feel. Tortel and collaborators conducted studies with 110 people over the course of 14 days of testing under the control of an independent laboratory. After seven days of usage, 93 percent of the testers said they felt the benefit of the apparel in areas of discomfort. To confirm the findings, patches with no mineral meta oxides in them were also placed on testers. Only 11 percent of those people felt that they had a benefit from that placebo.

WARUM SALOMON NSO-BEKLEIDUNG ENTWICKELT

Um eine effektive Nutzung der MMO-Patches zu erreichen, muss die Trägerperson sie an der exakten Position anbringen, um die Vorteile zu spüren. Dies ist für einen Fitnesstrainer oder Bewegungswissenschaftler eine leicht zu bewältigende Aufgabe. Für den Normalverbraucher ist es weniger einfach. Tortel stellte fest, dass die Anwender die Patches oft an der falschen Stelle anbringen und nicht den vollen Nutzen daraus ziehen.
Durch das Einfügen der Patches in die Kleidung (wie bei der Salomon NSO-Kleidung) entfällt die Notwendigkeit, dass eine Person den Patch perfekt an der richtigen Stelle anbringen muss, da sich die Patches bereits an der korrekten Position der Kleidung befinden.

FERNINFRAROT-REFLEXIONEN IN DER BEKLEIDUNG

Die Bestimmung, wo die Patches in der Kleidung angebracht werden sollten, war keine leichte Aufgabe.
Begonnen hat der Prozess im Jahre 2014, als die Bekleidungsentwickler von Salomon mit dem Wissen der Studie versuchten, die Technologie strategisch zu lokalisieren und die Beschwerden in Gelenken und Muskeln zu reduzieren, wenn sie auf präzise Bereiche angewendet wird.

Das Salomon-Team entwickelte für die Herstellung von NSO-Bekleidung eine neue Anwendung, die auf Ferninfrarot-Reflexion basiert und konzentrierte Oxidmineralien verwendet. Technisierte Partikel von 15 speziell ausgewählten Mineralien werden miteinander kombiniert, um eine FAR-fähige Verbindung herzustellen.
Anschließend wurde die Verbindung verwendet, um eine hochtechnologische Beschichtung der neuen Generation zu schaffen, die konstant Wellenlängen des Ferninfrarotlichts ausstrahlt. Die Verbindung wurde mit reflektierenden Patches in die Kleidung integriert, die aus einer Metall-Mineraloxid-Matrix bestehen.
Die Patches sind tief im Inneren des Oberstoffes fixiert und befinden sich über den menschlichen Triggerpunkten, wodurch die Ferninfrarotstrahlen an den Körper zurückgeleitet werden.

WO BEFINDEN SICH DIE PATCHES AUF DER NSO-BEKLEIDUNG VON SALOMON?

Die Patches werden in den Bereichen des Ober- und Unterkörpers platziert, die zu den traditionellen Triggerpunkten der Akupunktur oder Osteopathie gehören und die für Läufer als am vorteilhaftesten angesehen werden, da sie auf natürliche Art und Weise den Energiefluss im Körper aktivieren. Bei den ¾-Hosen befinden sich die Patches in der Leiste, im unteren Bauch- und Rückenbereich, an den Gesäßmuskeln, an den unteren Quadrizepsmuskeln und an den Knien.

Beim Oberteil befinden sich die Patches im Bereich der Lunge, des Herzens, des Magens, der Leber und um die Wirbelsäulen herum.

Das Ziel ist die Nutzung der Reflexion von Ferninfrarotstrahlen zur Reduzierung der Ermüdung, um dem Körper bei sportlicher Aktivität zu helfen, sich schneller zu erholen.