Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Skip to main content
We strive to make our website accessible and enjoyable for all users, however if there is informations you cannot easily access, please call a Salomon customer service agent at customer-phone-number or contact us through the contact form
Tips

Finde die Produkte und hole dir alle Tipps, die du für deinen Sport brauchst.

So bleibst du beim Wandern ausreichend mit Wasser versorgt


Bei körperlicher Aktivität und Sport nutzt du das Wasser in deinem Körper, um lebenswichtige Funktionen zu erleichtern und die Körpertemperatur zu regulieren. Abhängig von deinem Profil (Größe, Gewicht, Alter, medizinische Vorgeschichte...), der Umgebung, in der die Aktivität stattfindet (Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit, Höhe...) und der Intensität und Dauer deiner Anstrengung (Stunden/Tage/mehrere Tage) verbraucht dein Körper durch Schwitzen, Urinieren und Atmen eine bestimmte Menge Wasser. Deshalb ist es wichtig, diesen Wasserverlust durch Flüssigkeitszufuhr wieder auszugleichen.

Unabhängig von der Jahreszeit, dem Ort oder der Dauer deiner Wanderung ist die Flüssigkeitsversorgung ein wesentliches Element, das du bei deiner Vorbereitung nicht übersehen solltest. Nachfolgend findest du unsere Empfehlungen:

Frau mit einem Hund Dom Granger

Vor der Wanderung

Dein Rucksack ist mit der gesamten Ausrüstung vollgepackt, die du für deine Wanderung brauchst, und bereit zum Aufbruch. Perfekt. Doch bevor du dich für ein paar Stunden, einen Tag oder mehrere Tage auf den Weg machst, solltest du herausfinden, wie viel Wasser du trinken musst. Dazu ist es nötig, die Dauer und den Schwierigkeitsgrad der Route, das Klima, den Höhenunterschied (Achtung: Die Luftfeuchtigkeit nimmt mit zunehmender Höhe ab) und die Wettervorhersage für den Tag zu berücksichtigen.

  • Überlege dir, an welchen Orten entlang der Route du deine Wasservorräte wieder auffüllen kannst, damit du dein Gepäck nicht unnötig überladen musst.  Aber nimm für den Anfang unbedingt etwas Wasser mit.
    --- Unsere Wanderrucksäcke für DAMEN | für HERREN
  • Fange mit der Flüssigkeitszufuhr ein oder zwei Stunden vor Beginn der Wanderung an, vor allem, wenn du früh am Morgen aufbrichst. In diesem Fall musst du den Wasserverlust der Nacht ausgleichen.


Bitte denke daran: Es ist besser, Wasser zu trinken als Limonaden oder Energydrinks. Diese Getränke enthalten oft viel Zucker, der die Entwässerungsprozesse beschleunigt.


Entdecke unsere Trinksysteme

  Mann, der vor dem Wandern aufschaut
Frau wandert Dom Granger hinauf


Während der Wanderung

Trinke regelmäßig, während du unterwegs bist. Warte mit dem Wassertrinken nicht, bis du Durst verspürst.

Mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag und Person wird empfohlen, um den Wasserverlust während der Wanderung auszugleichen. Diese Menge hängt natürlich auch von deinem Profil und deinem Wandervorhaben ab.

Achte darauf, nicht übermäßig zu trinken! Wenn du mehr Wasser trinkst, als du brauchst, verringert sich dein Natriumspiegel (der die Nerven- und Muskelfunktionen regelt). Dadurch sinkt der Natriumgehalt im Blut, was im Extremfall schwerwiegende Folgen für deine Gesundheit haben kann.

Unser Rat: Trink in regelmäßigen Abständen kleine Mengen.

--- Unsere Wanderrucksäcke für DAMEN | für HERREN

Frauen füllen Softflasche
Softflasche


Nach der Wanderung

Nach der Rückkehr von deiner Wanderung und wenn die körperliche Anstrengung vorbei ist, trinke weiter, damit du dich vollständig regenerieren kannst. Möglicherweise benötigst du noch ein oder zwei Liter Wasser, um deine Körperflüssigkeiten wieder in den Normalzustand zu bringen.
 

Trinksystem-Optionen

Es stehen verschiedene Systeme zur Verfügung, um die Flüssigkeitsversorgung während deiner Wanderung zu erleichtern.

  • Die klassische Wasserflasche! Dir steht eine große Auswahl verschiedener Modelle, Formate und Materialien zur Verfügung. Bewahre deine Wasserflasche an einem Ort auf, an dem du sie leicht erreichen kannst, entweder in einer Außentasche oder oben in deinem Rucksack.
  • Ein weicher Behälter, der in deinen Rucksack passt. Der Nachteil eines weichen Wasserreservoirs ist, dass man nicht sofort erkennen kann, wie viel Wasser man noch hat.
  • Eine Softflasche, die auf dem Schultergurt deines Rucksacks mitgeführt wird. Die praktische und leichte Softflasche ermöglicht dir eine einfache und effiziente Flüssigkeitszufuhr, ohne anhalten zu müssen. Im Gegensatz zu einer Blase in deinem Rucksack weißt du immer, wie viel Wasser sich noch in der Softflasche befindet.
  • Wasser aufbereitungssysteme in Form von Filtern oder Tabletten. Auf diese Weise kannst du dein Wasser direkt aus Wasserläufen auffüllen und gleichzeitig 99,999 % der Bakterien eliminieren. Dank des Reinigungssystems kannst du zu Beginn deiner Wanderung weniger Wasser mitnehmen, was bedeutet, dass der Rucksack leichter ist.
     

Entdecke unsere Trinksysteme 

Eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung ist eine der Voraussetzungen für eine erfolgreiche Wanderung! Die richtige Ausrüstung zu haben, ist eine andere. Benötigst du Hilfe oder Tipps? Informiere dich in unseren Artikeln über die richtige Wahl deines Wanderrucksacks und wie man Wanderschuhe auswählt.

Und zu guter Letzt: Wir alle schätzen unsere schönen Wanderwege, gehen wir also sorgsam mit ihnen um! Nimm einen kleinen Sack zur Entsorgung von Abfällen mit! So hast du Platz für deine eigenen und für jegliche andere Abfälle, die du auf deiner Wanderung eventuell vorfindest.
Wenn wir die Natur weiterhin genießen wollen, dann sollten wir sorgsam mit ihr umgehen!